In Frankfurt am Main, am Haus Dornbusch vor dem "öffentlichen Bücherschrank".


Von November 2014 bis April 2016 habe ich am Projekt Stadtteilhistoriker der Polytechnischen Gesellschaft in Frankfurt am Main teilgenommen. Mein Thema war die Geschichte des Frankfurter Stadtteils Dornbusch: 1946 wurden Teile Ginnheims und Eckenheims zusammengeführt - es handelt sich beim Dornbusch also nicht um ein gewachsenes Gemeinwesen. Trotzdem hat der Stadtteil heute sein eigenes Gesicht. Dieser Entwicklung habe ich nachgespürt.

Meine Abschlussveranstaltung zum Thema Dornbusch fand am Montag, den 25. April 2016  um 19 Uhr in der Ev. Dornbuschgemeinde (Gemeindehaus Carl-Goerdeler-Straße, 60320 Frankfurt) statt, im Rahmen der Reihe "Der Dornbusch liest".

"Stadtteilidentität am Dornbusch" - Vortrag in Pdf-Format


Vorankündigung





Susanne Konrad (Hrsg)
Frankfurter Einladung.
Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte.
Frankfurt am Main: Größenwahn Verlag, 2016.
ISBN 798-3-95771-102-1
€ 16,90

Erscheinungstermin: 9. September 2016